Wohngebäudeversicherung, jetzt mit sehr guten Leistungen zu fairen Preisen abschließen!

Das eigene Haus ist oftmals das größte Vermögen einer Familie. Dieses kostbare Gut kann leicht in Gefahr geraten, beispielsweise durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und weiteren Elementargewalten. Mit der Wohngebäudeversicherung werden diese Schäden abgedeckt. Bei durch die Bank finanzierten Gebäuden wird die Wohngebäudeversicherung meistens von der Bank verlangt.

Was ist in der Wohngebäudeversicherung versichert?

Grundsätzlich alle zum Haus gehörenden Gebäude, wie Garagen und Nebengebäude.

Diese Kosten sind im Versicherungsfall mit abgedeckt:

Kosten für das Aufräumen bzw. Abbruch

Schadenminderungskosten (für Maßnahmen, auch wenn erfolglos, die zur Minderung des Schadens dienen sollten)

Bewegungs - oder Schutzkosten

Was ist während der Wohngebäudeversicherung - Vertragslaufzeit zu beachten?

Es sind alle Neu-, An- und Umbauten dem Versicherer mitzuteilen, ebenso z.B. der Einbau einer Zentralheizung oder der Ausbau von Dach- oder Kellerräumen.

Wasserleitungen und Heizungsanlagen müssen in ordnungsgemäßem Zustand gehalten werden, im Winter müssen wasserführende Anlagen gesperrt und entleert werden.
Dies ist wichtig, denn nur so kann der Versicherungsschutz gewährleistet werden!

Im Schadensfall müssen Sie den Schaden so gering wie möglich halten.

Benachrichtigen Sie im Schadensfall sofort Ihren Versicherer.

Wohngebäudeversicherung, hilft Ihnen im Fall der Fälle finanziell wieder auf die Beine zu kommen.