Hundehaftpflicht, sichert Risiken ab und hilft im Ernstfall

Hundehaftpflicht, sichert Risiken ab und hilft im Ernstfall

 

Hundehaftpflicht, Tarife mit sehr guten Leistungen zu fairen Preisen, persönliche Beratung mit festen Ansprechpartnern!

5 Top Tarife im direkten Preis- /Leistungsvergleich Vergleichsrechner mit über 80 Tarifen
Sondertarif für Mitglieder in einem VDH-Hundeverein: Sondertarif für Mitglieder in einem VDH-Hundeverein

Hundehaftpflicht sichert Ihr Vermögen schon für einen kleinen Beitrag ab, falls der Hund etwas anstellt!

Die Hundehaftpflicht ist in vielen Bundesländern gesetzlich vorgeschrieben. Durch die G&P Tarife werden auch Schäden im Ausland während des Urlaubs, Mietsachschäden sowie das Hüten der Hunde durch Freunde und Bekannte abgesichert.

"Mein kleiner Liebling tut nix und braucht daher keine Hundehaftpflicht."

Wann immer Ihr Vierbeiner irgendetwas ausgefressen hat, stehen Hundehalter/innen mit dem privaten Vermögen in der Pflicht. Als Partner an Ihrer Seite nehmen wir Ihnen dieses Risiko ab.

Die häufigsten Schäden sind verschmutzte Kleidung oder zerbissene Schuhe. Aber auch größere Schäden wie Wunden durch Bisse bei anderen Hunden oder Unfälle mit Autos und Fahrrädern kommen regelmäßig vor. Schwere Folgen sind dabei leider durchaus denkbar.

Wozu braucht man eine Hundehaftpflicht?

Sie gehen morgens mit Ihrem Hund spazieren und aus einer Laune heraus springt er einen Radfahrer an, dieser versucht auszuweichen und stürzt. Nicht nur für den Schaden durch den Sturz, auch die Folgeschäden, wie Verdienstausfall etc., werden abgedeckt.

Egal ob ruhiger Mops, ein lebhafter Jagdhund oder die riesige deutsche Dogge: Sie sind durch die Hundehaftpflicht bestens abgesichert und können mit Ihrem Liebling sorgenfrei herumtollen.

Was sollte eine Hundehaftpflicht beinhalten?

Hohe Deckungssumme

Mietsachschäden

Das Führen ohne Leine

Forderungsausfall (falls Sie geschädigt werden und der andere Hundehalter weder eine Hundehaftpflicht, noch Geld hat)

 

PDF der Hundehaftpflicht Top Tarife im Vergleich

Eine Hundehaftpflicht schützt Ihre Familie und Sie in allen Bundesländern!

In einigen Bundesländern besteht die Pflicht zum Abschluss einer Hundehaftpflicht sogar für alle Hundebesitzer und nicht nur die Besitzer von bestimmten Hunderassen. Verantwortungsvolles Handeln ist für die meisten Hundebesitzer eine Selbstverständlichkeit.

Eine Hundehaftpflicht wird daher in der Regel auch als sinnvolle Absicherung betrachtet. Denn verursacht der Hund einen Schaden, ist nach deutschen Gesetzen der Hundehalter durch die sogenannte „Gefährdungshaftung“ unbegrenzt mit dem Privatvermögen haftbar.

Dieses Risiko, zum Beispiel die Folgekosten der Verletzung von Menschen, übernimmt mit dem Abschluss einer Hundehaftpflicht der Versicherer. Denkbar sind hierbei Arztkosten oder auch Reparaturkosten von Brille, Fahrrad oder Auto. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Hundehalter nicht besonders viel Geld haben und mögliche Schäden nicht aus eigener Tasche bezahlen können.

Diese Hundeversicherung ist also nicht nur vergleichsweise preiswert, sondern für die allermeisten Hundehalter dringend empfehlenswert. Trotzdem ist die Hundehaftpflicht noch nicht für alle Hundehalter in jedem Bundesland vorgeschrieben. In Thüringen, Sachsen-Anhalt, Niedersachsen, Hamburg und Berlin ist das jedoch der Fall, und weitere Bundesländer wollen folgen.

Diese Bundesländer berücksichtigen wissenschaftliche Erkenntnisse, dass es unabhängig von Gewicht, Rasse und Größe der Hunde zwar unterschiedliche Schäden geben kann, das Risiko für hohe Schäden aber generell vorhanden ist. Selbst dann, wenn die Hunde sehr gut erzogen wurden.

Verstoßen Hundehalter/innen gegen die Pflicht, droht ein Verwarnungs- bzw. Bußgeld, das den günstigen Beitrag der Hundehaftpflicht in der Regel bei weitem übersteigt.

Bewertungen der Hundehaftpflicht in den verschiedenen Magazinen und Testzeitschriften

Untersucht wurde in den bisherigen Tests, was Versicherer leisten, wenn Hunde einen Schaden verursachen. Unter zahlreichen Versicherern kamen die Baden-Badener, die Haftpflichtkasse Darmstadt, die HanseMerkur und die NV Versicherung auf die vorderen Plätze. In anderen Tests wurden auch Tarife von Maklern einbezogen, wodurch zum Beispiel auch die Gothaer und die Barmenia sehr gut Noten erhielten. Alle diese Anbieter werden von uns für Ihre individuellen Anforderungen verglichen und der optimale Versicherer für Sie und Ihren Hund ermittelt.

Da sich von Zeit zu Zeit Konditionen ändern können, vergleichen wir regelmäßig für Sie die Angebote und Leistungen. Oftmals gibt es mit neueren Verträgen zur Hundehaftpflicht durch die Konkurrenzsituation der Anbieter Mehrleistungen, wie beispielsweise der kostenfreie Einschluss von Mietsachschäden, ein Verzicht auf Leinenzwang eine Ausfalldeckung oder auch die Absicherung durch das Führen der Hunde durch Dritte.

Gilt die Hundehaftpflicht auch für Freunde, die mit dem Hund Gassi gehen?

Grundsätzlich bietet die Hundehaftpflicht jeder Person über die sogenannte Tierhüterhaftpflicht auch Versicherungsschutz. In den allermeisten Tarifen ist diese Absicherung inbegriffen. Die von uns vermittelten Anbieter bieten diesen Schutz selbstverständlich an, so dass Ihre Freunde und Bekannten als Hilfe für Sie auf jeden Fall auch versicherungstechnisch in Frage kommen.

Nun wissen Sie in etwa welche Leistungen und Risiken eine Hundehaftpflicht beinhalten sollte. Aber auch ein günstiger Preis spielt eine Rolle, denn wenn der Beitrag zu hoch ist, kann man sich ja auch gleich ein Sparkonto „für den Fall der Fälle“ anlegen. Je nach Wahl einer Selbstbeteiligung und der Höhe der Deckungssumme ist es möglich, die Hundehaftpflicht unter 40 € zu bekommen.

Abhängig von Ihrer Vorstellung davon, kleine Schäden nicht selbst zu tragen oder bestimmte Risiken abzusichern, wird es dann entsprechend teurer. Es sollte aber auch für das absolute Premiumprodukt in der Regel immer zweistellig bleiben.

Beispielsituationen von besonderen Leistungen der Hundehaftpflicht:

Führen ohne Leine: Sie sind mit Ihrem Hund im Wald unterwegs, und plötzlich erwacht der Instinkt Ihres Lieblings beim Erblicken eines Tieres. Bei der Jagd überquert er eine Straße und verursacht einen Verkehrsunfall. Für die anschließenden Forderungen kommen – ohne Hundehaftpflicht – Sie als Hundehalter auf.

Mietsachschäden: Viele Hundehalter sind gerne auch im Urlaub mit ihrem Hund unterwegs. Aber was, wenn Ihr Hund in der Ferienwohnung Schäden anrichtet? Nicht alles, was zur Ferienwohnung gehört, ist jedoch versichert. Details dazu erläutern wir Ihnen gerne am Telefon.

Fremdhüterrisiko: Sie müssen dringend weg, und der mit Hunden erfahrene Nachbar oder Freund kümmert sich um Ihren Liebling. Leider passiert trotzdem etwas, aber Sie haben ja zum Glück eine Hundehaftpflicht mir Fremdhüterrisiko, oder?

Auslandsschäden: Damit Sie auch im Urlaub im Ausland auf Nummer sicher gehen, gibt es diesen Tarifeinschluss. Haftpflicht ist schließlich überall auf der Welt wichtig, auch für den Hund und dessen Besitzer.

Deckungssumme: Die Deckungssumme umfasst in den meisten Tarifen immer einen siebenstelligen Betrag. Aber wieviel ist sinnvoll? Das hängt natürlich von Ihrem persönlichen Risikobewusstsein ab, denn Schmerzensgelder und Folgekosten nach Unfällen können enorme Größenordnungen erreichen. Da die Preisunterschiede oftmals vergleichsweise gering sind, empfehlen wir an dieser Stelle fünf Millionen als Untergrenze.